thumb
Name:
Voß, Friedrich
Geboren:
25. August 1903, Braunschweig
Bio:

Mittlere Bildung, Schauspieler, seit 1930 KPD, kam im April 1932 auf Einladung des Moskauer Internationalen Theaters in die UdSSR, seit 1933 Mitglied der Theatergruppe "Kolonne Links", wirkte im Film "Kämpfer" mit, wurde Bürger der UdSSR, 1933-1937 Ansager beim deutschsprachigen Radio Moskau; zuletzt ohne Beschäftigung, wohnhaft in Moskau, Vystavotschnyj pereulok 16a. Verhaftet am 11. Februar 1938; beschuldigt der Zugehörigkeit zur faschistischen Organisation "Hitlerjugend", von der Kommission des NKWD und der Staatsanwaltschaft der UdSSR am 23. März 1938 zum Tode verurteilt, am 11. April 1938 erschossen. Rehabilitiert am 28. Juli 1958. Bestattungsort Butowo.

Web:
www.rosalux.de/fileadmin/rls_uploads/pdfs/Texte_27.pdf
Literatur:

Dehl, Oleg: Verratene Ideale. Zur Geschichte deutscher Emigranten in der Sowjetunion in den 30er Jahren. Berlin: trafo, 2000, S. 178, 206, 222, 223; Institut zur Geschichte der Arbeiterbewegung (Hrsg.): In den Fängen des NKWD. Berlin: Dietz Verl., 1991, S. 246

Hilfestellung bei der Auflösung verwendeter Abkürzungen:
arrow Verzeichnis der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Korrekturempfehlungen oder Ergänzungen:
arrow Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Was suchst du Ruhe,
da du zur Unruhe geboren bist?

(Die freie Straße, 1915)