thumb
Datum:
23. 12. 1824
Ereignis:

Moritz Raymann wird in Freiwaldau geboren. Er erlernt das Kaufmannsgeschäft bei Hofrichter in Olmütz, arbeitet später in der Waffenfabrik seines Onkels Eisenbach in Würbenthal und in der Fa. seines Vaters Adolf Raymann sen. in Freiwaldau. 1851 übernimmt er die Flachsgarnspinnerei seines Vaters und heiratet 1852 Maria, die Tochter des Weingroßhändlers Liebl aus Retz. 1876 übernimmt Moritz Raymann von seinem Schwager Johann Liebl dessen Weingroßhandlung in Retz und bleibt bis zur Übergabe des Geschäftes an seinen Sohn Hugo im Jahre 1900 Inhaber des Geschäftes

Quellen:

Kettner, Ehrenhalle des politischen Bezirkes Freiwaldau, Freiwaldau, 1904

Link zum Dokument:

Es ist eine von mir oft ausgesprochene Theorie, daß alle Menschen von übeln Dünsten, ungraziösem Äußeren, häßlichem Gesicht, kurz: die Pechvögel in der Liebe, einer nationalistisch-antisemitischen Gesinnung zuneigen!

Anton Kuh