thumb
Name:
Palenschat, Fritz
Geboren:
22. November 1905, Berlin
Bio:
Ingenieur. KJD 1922, KPD 1928, Funktionär im UB Berlin-Nordost. 1924 bis 1927 Zuchthaus. Kam im Februar 1934 durch Vermittlung der sowjetischen Handelsvertretung in die Sowjetunion, wohnhaft in Leningrad, Kamennyj ostrov, Bolschaja aleja 49. Verhaftet am 4. Mai 1937, vom Staatsanwalt und dem Chef der NKWD-Verwaltung für das Leningrader Gebiet am 2. Dezember 1937 zum Tode verurteilt, am 8. Dezember 1937 erschossen. Bestattungsort Lewaschowo/Leningrad.
Web:
www.rosalux.de/fileadmin/rls_uploads/pdfs/Texte_27.pdf
Literatur:
Institut zur Geschichte der Arbeiterbewegung (Hrsg.): In den Fängen des NKWD. Berlin: Dietz Verl., 1991, S. 169

Hilfestellung bei der Auflösung verwendeter Abkürzungen:
arrow Verzeichnis der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Korrekturempfehlungen oder Ergänzungen:
arrow Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Man thut den Menschen ja leider selten Unrecht,

weil sie meistens nicht so feine Leut' sind -


(Karl Popper, 1915)