thumb
Name:
Blatschek, Anton (auch: Bethge, Wilhelm)
Geboren:
19-Mar-01
Bio:
Rohrleger. KPD seit 1931, Leiter einer kommunistischen Häuserschutzstaffel in Berlin. Auf Parteibeschluss im Juni 1933 Studium in der Sowjetunion, an der Kommunistischen Universität der nationalen Minderheiten des Westens (Kaderschule der Komintern). Im Juli 1935 politischer Instrukteur im Donbass, 1935 abgesetzt und 1937 verhaftet. 1940 nach Deutschland abgeschoben, nach Gestapohaft zu einem Jahr und sechs Monaten Gefängnis verurteilt. 1940 nach Deutschland ausgeliefert. Lebte später in der DDR
Web:
Literatur:
Weber, Hermann: \"Weiße Flecken\" in der Geschichte. Die KPD-Opfer der Stalinschen Säuberungen und ihre Rehabilitierung. Berlin: LinksDruck, 1990, S. 79; Institut zur Geschichte der Arbeiterbewegung (Hrsg.): In den Fängen des NKWD. Berlin: Dietz Verl., 1991, S. 35

Hilfestellung bei der Auflösung verwendeter Abkürzungen:
arrow Verzeichnis der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Korrekturempfehlungen oder Ergänzungen:
arrow Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Gedenken aber an jene, die vor uns lebten, hütet den großen Zusammenhang, 
es bewahrt uns vor der Verflachung, es ist ein Schutz vor dem Nichts.

(Gertrude v. Schwarzenfeld, Cornwall, 1982)