thumb
Name:
Brichmann, Karl (Winter)
Geboren:
1902, Berlin
Bio:
Schriftsetzer. In der sozialistischen Jugendbewegung seit 1916, seit 1923 Mitglied der KPD. Er war seit 1923 leitend im Verbindungsdienst der Komintern tätig und wurde am 3. August (nach anderen Angaben im Januar) 1937 verhaftet. Das MKOG verurteilte ihn am 4. Mai 1939 zu 20 Jahren Freiheitsentzug. Kam danach in das Lager Nordost, Gebiet Magadan
Web:
Literatur:
Institut zur Geschichte der Arbeiterbewegung (Hrsg.): In den Fängen des NKWD. Berlin: Dietz Verl., 1991, S. 43

Hilfestellung bei der Auflösung verwendeter Abkürzungen:
arrow Verzeichnis der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Korrekturempfehlungen oder Ergänzungen:
arrow Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Es ist eine von mir oft ausgesprochene Theorie, daß alle Menschen von übeln Dünsten, ungraziösem Äußeren, häßlichem Gesicht, kurz: die Pechvögel in der Liebe, einer nationalistisch-antisemitischen Gesinnung zuneigen!

Anton Kuh