thumb
Name:
Bühren, Friedrich-Karl
Geboren:
1. Februar 1912, Elberfeld
Bio:
1929-1933 SPD, seit Juni 1935 mit den Eltern in der UdSSR, seit Dezember 1935 Bürger der UdSSR, parteilos; Student an der Hochschule für Körperkultur "Stalin" in Moskau, wohnhaft ul. Lva Tolstogo 5 in Tomilino, Moskauer Gebiet. Verhaftet am 4. März 1938; beschuldigt der Teilnahme an der konterrevolutionären faschistischen Organisation "Hitlerjugend", von der Kommission des NKWD und der Staatsanwaltschaft der UdSSR am 17. März 1938 zum Tode verurteilt, am 28. Mai 1938 erschossen. Rehabilitiert am 24. September 1957. Bestattungsort Butowo.
Web:
www.rosalux.de/fileadmin/rls_uploads/pdfs/Texte_27.pdf
Literatur:

Dehl, Oleg: Verratene Ideale. Zur Geschichte deutscher Emigranten in der Sowjetunion in den 30er Jahren. Berlin: trafo, 2000, S. 180, 185, 198

Hilfestellung bei der Auflösung verwendeter Abkürzungen:
arrow Verzeichnis der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Korrekturempfehlungen oder Ergänzungen:
arrow Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir waren keine Krieger,
wir waren eher Blues Brothers oder Stadtindianer,
kurz vor der Einweisung in ihre Reservate.

Fritz Teufel (1943-2010)