thumb
Name:
Vallentin, Edith, geb. Wolff
Geboren:
26. August 1903, Berlin
Bio:
Schauspielerin (2. v.l.). Mitglied des Arbeitertheaterbundes und der KPD. Emigrierte 1933 nach Prag und 1935 in die UdSSR. Als Schauspielerin tätig, gemeinsam mit ihrem Ehemann Maxim Vallentin bei Rundfunksender Moskau beschäftigt. 1937 verhaftet. Kehrte 1946 aus der UdSSR zurück. Lebte in Weimar und Berlin.
Web:
Literatur:

Institut zur Geschichte der Arbeiterbewegung (Hrsg.): In den Fängen des NKWD. Berlin: Dietz Verl., 1991, S. 244

Hilfestellung bei der Auflösung verwendeter Abkürzungen:
arrow Verzeichnis der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Korrekturempfehlungen oder Ergänzungen:
arrow Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wem einmal das Rückgrat gebrochen wurde
Der ist kaum dazu zu bewegen
Eine aufrechte Haltung einzunehmen
Denn die Erinnerung
An das gebrochene Rückgrat
Schreckte ihn.

(Johannes R. Becher, Aus dem Nachlass)