thumb
Name:
Zint, Bernhard
Geboren:
7. Juni 1885, Launau/Ostpr.
Bio:
Deutscher, Elektro- und Autogenschweisser. Mitglied der SPD von 1908 bis 1914, 1917 der USPD und ab 1920 der KPD. Arbeitete als Betriebszellenfunktionär. Kam am 13. Dezember 1930 zur Arbeit in die UdSSR, wurde Bürger der UdSSR; Schweißer im Moskauer Glühlampenwerk, wohnhaft in Moskau, Matrosskaja tischina 16a. Verhaftet am 10. März 1938, am 8. Juni 1938 zu acht Jahren Arbeitslager verurteilt; Verstarb in der Haft am 14. November 1938. Rehabilitiert am 13. Dezember;1956.
Tod:
Verstarb in der Haft am 14. November 1938
Web:
www.rosalux.de/fileadmin/rls_uploads/pdfs/Texte_27.pdf
Literatur:
Institut zur Geschichte der Arbeiterbewegung (Hrsg.): In den Fängen des NKWD. Berlin: Dietz Verl., 1991, S. 261

Hilfestellung bei der Auflösung verwendeter Abkürzungen:
arrow Verzeichnis der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Korrekturempfehlungen oder Ergänzungen:
arrow Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Quatsch Dich ruhig aus, Du Spaßvogel.

Melendez Jr. (Tito Goya) zu Peter Janeway (William Devane) in:
"Der Marathon Mann" (USA 1976)