thumb
Name:
Döring, Arthur
Geboren:
12. April 1902, Meilitz
Bio:
Schlosser. 1924 KPD. Furh 1931 zur Arbeit in die Sowjetunion. Besuch der KUNMS bis April 1935, 1937 bis 1939 in Spanien. Am 11. September 1941 in der Sowjetunion verhaftet und am 31. März 1943 zu acht Jahren Lager verurteilt, am 7. Mai 1943 verstorben. Durch die ZPKK am 4. März 1957 posthum rehabilitiert. Seine Frau kam Ende 1956 aus der UdSSR in die DDR.
Web:
Literatur:
Institut zur Geschichte der Arbeiterbewegung (Hrsg.): In den Fängen des NKWD. Berlin: Dietz Verl., 1991, S. 60

Hilfestellung bei der Auflösung verwendeter Abkürzungen:
arrow Verzeichnis der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Korrekturempfehlungen oder Ergänzungen:
arrow Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir waren keine Krieger,
wir waren eher Blues Brothers oder Stadtindianer,
kurz vor der Einweisung in ihre Reservate.

Fritz Teufel (1943-2010)