thumb
Name:
Eilenburg, Emil
Geboren:
12. August 1898, Kleinlehna/Krs. Merseburg
Bio:
Dreher. 1918 USPD oder SPD, 1920 KPD, UB-Funktionär in Sachsen. Arbeitete bis 1935 illegal in Deutschland. Emigrierte dannn in die Tschechoslowakei und im Januar 1936 in die UdSSR. Am 17. März 1938 verhaftet. Nach Einstellung der Untersuchung wurde er am 19. Juni 1940 aus der Haft entlassen. Seine arteimitgliedschaft wurde am 25. Juli 1940 wieder hergestellt. Nach Rückkehr aus der Sowjetunion bestätigte die ZPKK am 6. Mai 1957 seine durchgehende Mitgliedschaft in der Partei.
Web:
Literatur:
Institut zur Geschichte der Arbeiterbewegung (Hrsg.): In den Fängen des NKWD. Berlin: Dietz Verl., 1991, S. 64-65

Hilfestellung bei der Auflösung verwendeter Abkürzungen:
arrow Verzeichnis der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Korrekturempfehlungen oder Ergänzungen:
arrow Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dieses Schiff ist England.

Kapitän Jack Aubrey (Russell Crowe)
zur Mannschaft in
"Master und Commander -
Bis ans Ende der Welt" (USA 2003)