thumb
Name:
Gabelin, Selma, geb. Hartog
Geboren:
5. Oktober 1896, Aachen
Bio:
Buchhalterin. 1927 KPD. 1933 illegale Arbeit. 1934 Emigration in die Tschechoslowakei, im Dezember 1935 in die UdSSR. Wurde im Februar 1938 mit ihrem Ehemann verhaftet, vor April 1939 ohne Gerichtsbeschluss aus der Haft entlassen. Bis Mai 1945 Einsatz in der Roten Armee. Am 20. August 1978 in der DDR verstorben.
Web:
Literatur:
Institut zur Geschichte der Arbeiterbewegung (Hrsg.): In den Fängen des NKWD. Berlin: Dietz Verl., 1991, S. 77

Hilfestellung bei der Auflösung verwendeter Abkürzungen:
arrow Verzeichnis der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Korrekturempfehlungen oder Ergänzungen:
arrow Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Gedenken aber an jene, die vor uns lebten, hütet den großen Zusammenhang, 
es bewahrt uns vor der Verflachung, es ist ein Schutz vor dem Nichts.

(Gertrude v. Schwarzenfeld, Cornwall, 1982)