thumb
Name:
Eichenwald, Leopold
Geboren:
1877, Lettland
Bio:
Deutscher, aus einer Kleinbürgerfamilie, Hochschulbildung, parteilos; Leiter der Dokumentation beim Bau des Volga-Moskva-Kanals, wohnhaft im Städtchen der Mitarbeiter dieses Baus im Moskauer Gebiet. Verhaftet am 16. Januar 1938; beschuldigt der Spionage für die USA, Großbritannien und Deutschland sowie konterrevolutionärer Tätigkeit, von der Kommission des NKWD und der Staatsanwaltschaft der UdSSR am 23. März 1938 zum Tode verurteilt, am 7. April 1938 erschossen. Rehabilitiert am 2. Oktober 1989. Bestattungsort Butowo.
Web:
www.rosalux.de/fileadmin/rls_uploads/pdfs/Texte_27.pdf
Literatur:

Hilfestellung bei der Auflösung verwendeter Abkürzungen:
arrow Verzeichnis der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Korrekturempfehlungen oder Ergänzungen:
arrow Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

"Ich mag alles, was nicht so viel quatscht."

King Benny (Vittorio Gassman) in "Sleepers" (USA 1996)