Ergebnisse 1 - 19 von 19

Labach

55 Jahre Berufsverbot für Werner Kraft

Lang

Ein Geschenk der Gestapo. Wie die Tübinger Eberhard-Karls-Universität zur Privatbibliothek von Cäsar Hirsch gekommen ist

Lange

Von einem der auszog, Bücher zu finden

Laubach

"Bitte helfen Sie alle mit auf problematische Bücher hinzuweisen ..." Umstrittene Literatur in den Hamburger Öffentlichen …

Lawford-Hinrichsen

Zum \'biographischen\' Hintergrund der Bücher aus dem Familienbesitz Hinrichsen (1941 enteignet, 1942-93 im Bestand der …

Lawford-Hinrichsen

Zum 'biographischen' Hintergrund der Bücher aus dem Familienbesitz Hinrichsen (1941 enteignet, 1942-93 im Bestand der Staats- …

Lehmann

Bedenken und Interessen 1998: "Kulturgüter als Kriegsgeiseln"

Lehmann

Bedenken und Interessen 1998: \"Kulturgüter als Kriegsgeiseln\"

Lennert

Über das Leben der deutschen Sprache in Jerusalem

Leßer

Berufsbilder im Wandel. Heute: der Dipl.-Bibl.

Leuninger

Was können Bibliotheken für Heimatlose tun?

Lindenberg

Die Entstehung des Denkens als dynamischer Prozeß

Lindenberg

Die Geschichte holt alle Satire ein

López Espinosa

Alamed: Eine Herausforderung an die Sprachbarriere

López Espinosa

Ein kurzer Überblick über die medizinischen Bibliotheken in der Republik Kuba

Lorenz

Zu den "Schatzkammern des menschlichen Geistes" (Leibniz)

Lucas

Arbeitsgemeinschaft Hamburger Bibliotheksassistenten e.V. Ist das wirklich nötig?

Lucas

Assistentenausbildung: Anforderungsprofile und Wirklichkeit

Ergebnisse 1 - 19 von 19

Das Tabu für Mord ist die strengste Regel, die unsere Rechtssysteme anwenden, und sie hat es so einfach gebrochen.
Aber nur, weil sich ihr Wahnsinn mit dem Reggies verbunden hat. Ähnlich wie die Begegnung zwischen Hitler und Himmler.
Hitler hat Postkarten gemalt und Himmler Hühner gezüchtet, glaube ich. Zusammen verursachten sie den Holocaust.

(Janwillem van de Wetering, Massaker in Maine, Reinbek bei Hamburg 2002, S. 295)